Eine neue Erde

Bewusstseinssprung anstelle von Selbstzerstörung.

Tolle, Eckhart

Goldmann-Verlag (Arkana)
gebunden
318 Seiten
Gesamtgewicht: 0,471 kg
19,99 EUR
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit: Auf Lager

Eine neue Erde

  • Details
  • Zusatzinformation

Ein «Werkzeug der Transformation» von einem der bedeutendsten Weisheitslehrer der Gegenwart.

Nach seinen Bestsellern «Jetzt!» und «Leben im Jetzt» geht Eckhart Tolle mit diesem Buch einen Schritt weiter. Er beschäftigt sich mit dem geistig-seelischen Zustand der Menschheit. Tolle geht davon aus, dass der krankhafte Zustand des menschlichen Geistes zu einer kollektiven Fehlentwicklung geführt hat. Unsere bisherige Sicht der Welt funktioniert nicht mehr. Wenn wir sie nicht ändern, bewegen wir uns auf zunehmend gefährlichem Terrain mit dem Potential zur Selbstzerstörung. 

«Dieses Buch will dich nicht mit neuen Informationen oder Anschauungen befrachten oder von irgendetwas überzeugen, sondern dich aufwecken und einen Bewusstseinswandel bei dir hervorrufen. So gesehen ist das Buch nicht «interessant». Etwas interessant finden, bedeutet, dass man Abstand hält, im Geiste mit den Ideen und Konzepten herumspielt und ihnen zustimmt oder sie ablehnt. Doch in diesem Buch geht es um dich. Wenn es einen Bewusstseinsstand nicht verändert, hat es keinerlei Nutzen.»

Autor
Tolle

Autor-Vorname
Eckhart

Untertitel
Bewusstseinssprung anstelle von Selbstzerstörung.

Reihe, Band
Nein

Bibliografie
Goldmann-Verlag (Arkana)
gebunden
318 Seiten

ISBN
978-3-442-33706-4

Gewicht
0.4710

Vergriffen
Nein

Vorbestellen
Nein

Vormerken
Nein

Auf Lager-Ergänzung
Nein

Inhaltsübersicht
Nein

Leseprobe

Ist Erfolg bloß eine Egoillusion? Wie lässt sich echter Erfolg messen?

Die Welt wird dir sagen, dass Erfolg bedeutet, das zu erreichen, was du erstrebt hast. Sie wird dir sagen, dass erfolgreich sein gewinnen heißt und dass wesentliche Bestandteile des Erfolgs Wohlstand und Anerkennung sind. Die genannten Dinge sind zwar für gewöhnlich alle oder zumindest zum Teil Nebenprodukte des Erfolgs, sie sind jedoch nicht der Erfolg selbst. Üblicherweise wird Erfolg mit dem Resultat des eigenen Handelns gleichgesetzt. Manche behaupten, Erfolg sei das Ergebnis einer Kombination aus harter Arbeit und Glück oder aus Entschlossenheit und Begabung, oder man sei eben zur rechten Zeit am rechten Ort gewesen. Das alles mag den Erfolg zwar mitbestimmen, trifft jedoch nicht sein Wesen.

Was die Welt dir verschweigt – weil sie es nicht besser weiß –, ist, dass du nicht erfolgreich werden kannst. Du kannst nur erfolgreich sein. Lass dir nicht von einer verrückten Welt einreden, dass Erfolg etwas anderes ist als ein erfolgreicher gegenwärtiger Augenblick. Und wann ist er das? Wenn das, was du tust, selbst die einfachste Verrichtung, eine spürbare Qualität hat. Qualität erfordert die Aufmerksamkeit und Sorgfalt, die Bewusstheit mit sich bringt. Qualität erfordert deine Präsenz. 

Nehmen wir einmal an, du bist ein Geschäftsmann und kannst nach zweijährigen großen Anstrengungen und starkem Stress ein Produkt oder eine Dienstleistung anbieten, die sich gut verkaufen lassen und Geld einbringen. Erfolg? Im herkömmlichen Sinne ja. In Wirklichkeit hast du alle Welt und dich selbst zwei Jahre lang mit negativer Energie vergiftet, dir und anderen das Leben schwer gemacht und darüber hinaus Auswirkungen auf Menschen gehabt, die du gar nicht kennst. All diesem Tun liegt die unbewusste Annahme zugrunde, dass Erfolg ein Zukunftsereignis ist und dass der Zweck die Mittel heiligt. Aber Zweck und Mittel sind eins. Und wenn die Mittel nichts zum Glück der Menschen beitragen, tut es der Zweck auch nicht. Das Ergebnis, das untrennbar ist von den Handlungen, die zu ihm geführt haben, ist durch diese Handlungen bereits kontaminiert und schafft nur weiteres Leiden. Das ist karmisches Handeln, wodurch unbewusst das Leiden immer weiter erhalten bleibt.

(Aus: «Eine neue Erde» von Eckhart Tolle im Goldmann-Arkana-Verlag, Seite 280/281)

Klappentext
Nein

Über den Autor

Eckhart Tolle

Eckhart Tolle

Eckhart Tolle wurde in Deutschland geboren und verbrachte hier die ersten dreizehn Jahre seines Lebens. Nach dem Abschluss seines Studiums an der University of London war er in Forschung und Supervision an der Cambridge University tätig. Mit neunundzwanzig Jahren löschte eine tiefe spirituelle Transformation seine alte Identität praktisch aus und führte zu einer grundlegenden Wandlung seines Lebens. Die nächsten Jahre widmete er dem Verstehen, Integrieren und Vertiefen dieser Verwandlung, die den Beginn einer intensiven Reise nach Innen markierte.

Eckhart Tolle gehört keiner speziellen Religion oder Tradition an. Die einfache aber tiefgreifende Botschaft seiner Lehre vermittelt er mit der zeitlosen und schlichten Klarheit aller wahren spirituellen Meister: es gibt einen Weg heraus aus dem Leiden, der direkt in den Frieden führt.

Seit Erscheinen seines ersten englischen Buches 1997 ist Eckhart Tolles Bekanntheitsgrad als spiritueller Lehrer weltweit konstant gewachsen. Inzwischen sind seine Bücher in 35 Sprachen übersetzt und besitzen überall Bestsellerstatus.

Seit 1996 lebt Eckhart in Vancouver, Kanada.

Jenseits der Informationen, die die [gesprochenen] Worte vermitteln, ist noch eine andere Dimension, die noch wichtiger ist: Da ist die Tiefendimension, da ist noch die Energiedimension, die die Worte tragen – und darüber hinaus noch etwas, was ich überhaupt nicht verstehe, aber was der Fall ist: Selbst wenn jemand etwas schreibt, was direkt aus der Quelle kommt, dann ist die Energie immernoch in dem geschriebenen. Und sobald ein Mensch das liest - er braucht nur eine gewisse Offenheit dafür – dann plötzlich ist die Energie wieder da. Und das ist die Macht oder die Kraft jeder geistigen Lehre, wenn sie auch auf Papier geschrieben ist: wenn sie wirklich aus der Quelle kam, ist selbst in den geschriebenen Worten noch die Kraft. Und wenn man das erkannt hat – der Mensch der das erfühlte, der kann sehr leicht in ein Büchergeschäft gehen (es gibt ja so viele Bücher heutzutage, selbst auf spirituellem Gebiet, aber viele, ein großer Teil, wird ja nur durch Gedanken geschrieben und nicht direkt aus der Quelle), und kann sofort spüren, ob die Macht, die Kraft da ist oder nicht.

[Eckhart Tolle in einem Interview des «Reiki-Magazin»]

Rezensionen
Nein

Leserkommentare
Nein

Pressekommentare
Nein

Galerie
Nein

Weitere Informationen
Nein

Video
Nein

Rezepte
Nein

Kundenlogin

Please enter your email below and we will send you a new password.

Ihr Warenkorb

Du hast keine Artikel im Warenkorb.

Gutschein